Nicht-Projekte

30
Jun
„Nicht-Projekte“ gibt es wirklich!
„Nicht-Projekte“ gibt es wirklich!
  • Matthias Bath
  • 574 Views
  • 0 Comment
  • No tags

Die Daseinsberechtigung von Projektmanagement wird häufig von Mitarbeitern in Unternehmen in Frage gestellt. Nach Ihrer Aussage ist Projektmanagement lediglich ein Bürokratiemonster ohne welches Vorhaben sowohl schneller als auch besser umgesetzt werden könnten. Mit dieser Aussage haben Mitarbeiter teilweise recht, denn sie sprechen von sogenannten „Nicht-Projekten“.

Ein Projekt wird definiert als ein einmaliges, komplexes Vorhaben mit eindeutiger Zielvorgabe und gewissem Risiko sowie zeitlichen, finanziellen, personellen oder anderen Begrenzungen. Ein Nicht-Projekt ist demnach ein Vorhaben, das eines oder mehrere dieser Aspekte nicht erfüllt.

Für Unternehmen ist es wichtig Projekte von Nicht-Projekten zu trennen, damit die passenden Steuerungsinstrumente ausgewählt werden können und Projektmanagement-Abteilungen nicht mit „Projekten“ überladen werden, die eigentlich keine derartige Steuerung und Koordination benötigen. Projektmanagement ist nur sinnvoll und effizient für Projekte im eigentlichen Sinne. Andernfalls wird zu viel Zeit und Geld in bürokratische Tätigkeiten investiert und sprichwörtlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Sie haben Fragen zu Kriterien zur Trennung von Projekten und Nicht-Projekten oder interessieren sich für den optimalen Einsatz von Projektmanagement, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.