Industrie4.0

31
Jul
Projektmanagement in der Industrie 4.0
Projektmanagement in der Industrie 4.0
  • Matthias Bath
  • 552 Views
  • 0 Comment
  • No tags

Umweltveränderungen beeinflussen nicht nur Gesellschaften und einzelne Personen, sondern auch Unternehmen und ganze Industrien. Als aktuelles Beispiel hierfür dient der Begriff „Industrie 4.0“, der die Verzahnung von industrieller Produktion mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik beschreibt.

Diese exogene Beeinflussung macht auch vor den etablierten Managementmethoden, wie beispielsweise dem Projektmanagement, keinen Halt. Es verkürzen sich Lebenszyklen von Produkten immer weiter, ein Großteil der Kommunikation spielt sich bereits digital ab und die Kunden rücken immer näher an das Unternehmen.

Im Bereich des Projektmanagements hat dies zur Folge, dass immer mehr agile Methoden Verwendung finden, um sich dieser Entwicklung anzupassen. So werden Kunden bereits in frühen Phasen der Entwicklung mit einbezogen und Änderungen der Kundenanforderungen werden als normal und nicht wie bisher als „Störfaktor“ wahrgenommen. Zudem wird mehr Verantwortung und größere Befugnisse in die Hände der Mitarbeiter gegeben, wodurch die Selbstorganisation des Teams und die Eigenverantwortung der Mitarbeiter immer weiter in den Fokus rücken. An die sich immer schneller verändernden Umweltbedingungen haben sich sowohl die Unternehmen als auch deren Mitarbeiter in immer kürzer werdenden Zeitabständen anzupassen, um nicht vom Puls der Zeit abgehängt zu werden.

Sie sind interessiert an Projektmanagement-Schulungen – egal ob klassisch, agil oder hybrid – oder benötigen Unterstützung im Projektmanagement, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.